Programm 2017: 14.-16. Juli in Eichstätt

Eröffnungskonzert: Kapelle Rohrfrei

Bergsteigerchor der DAV-Sektion Treuchtlingen

Chor Bergsteigerchor der DAV-Sektion Treuchtlingen

Der Bergsteigerchor wurde im Jahr 1976 von 15 sangesfreudigen Mitgliedern der DAV-Sektion Treuchtlingen ins Leben gerufen. Besungen wurde ausschließlich der sogenannte Edelweißabend der Sektion. Erst aufgrund der Bestrebungen von Altchorvorstand Ernst Löffler wuchs die Gruppe zu einem Männerchor mit 28 Sängern heran.

Im Jahr 1983 konnte die Schulmusikerin Irmengard Reichardt als Dirigentin für den Chor gewonnen werden, dessen musikalischen Werdegang sie bis heute "in der Hand" hält. Der Chor ist im süddeutschen Raum aktiv mit Konzerten, Messen und Bergmessen, vor allem aber im heimischen Bereich mit Liederabenden zum Thema: Wandern, Berge, klassische Männerchorlieder, Weinlieder u.v.a.m. Das nachhaltigste Konzert ist dem Chor beim Altvaterturmfest am Wetzstein geglückt im Jahr 2010 und 2015!

Im vergangenen Jahr konnte der Chor sein 40-jähriges Bestehen feiern mit einem ökumenischen Gedenkgottesdienst in der Marienkirche und einem groß angelegten Konzertabend im evangelischen Gemeindehaus in Treuchtlingen. Aus diesem Anlass wurde auch eine Erinnerungs-CD aufgenommen. Im Jahr 2004 hat sich aus der Chorgruppe heraus noch ein Viergesang formiert, der unter dem Namen "Dreiplus" eigene Literatur zum Vortrag bringt.

Erleben kann man den Bergsteigerchor der DAV-Sektion Treuchtlingen auch beim Volksmusiktag Mittendrin 2017 in Eichstätt.


Auftritte:

Samstag, 15. Juli 2017, 17:00 Uhr: Fürstbischöflicher Garten
Samstag, 15. Juli 2017, 17:00 Uhr: Romatische Serenade im Fürstbischöflichen Garten

Weitere Informationen:

Bergsteigerchor der DAV-Sektion Treuchtlingen
Irmengard Reichardt
Telefon: 08422/987670
tropfenfaenger@gmx.net